Home / Allgemein / Schlafstörungen – hier hilft eine Aromatherapie

Schlafstörungen – hier hilft eine Aromatherapie

AromatherapieDie moderne Gesellschaft leidet unter eine Vielzahl von sogenannten Zivilisationskrankheiten, die mit der Zeit entstanden sind. Dazu zählen beispielsweise Übergewicht aufgrund von zu wenig Bewegung und/oder schlechter Ernährung und auch das Schlafen hat sich negativ verändert. Die Wissenschaft hat noch nicht vollständig geklärt, wie der Schlaf erfolgt oder welche Bedeutung man ihm zuschreiben kann und daher erfolgen dazu wissenschaftliche Studien. Es ist durchaus wichtig, das neue Wege gefunden werden, damit der Schlaf der Menschen von heute verbessert werden kann, wobei jeder seinen Schlaf von selbst beeinflussen kann, indem er die Qualität der Liegefläche verbessert, die Länge seiner Schlafzeit verändert, welche grundsätzlich 8 Stunden betragen sollte sowie andere Dinge. So ist es auch hilfreich, wenn man nicht mit vollem Bauch zu Bett geht oder sich nicht mit seinen Problemen vor dem Schlafen beschäftigt, denn so entgeht man dem, das man stundenlang im Bett weiter grübelt.

Die Idee von der Verwendung von Aromatherapien

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse entstanden auf der Basis von der Verwendung von Aromatherapien, um den Schlaf zu verbessern, anstatt Schlafmittel einzunehmen. Denn ein Schlafmittel löst das Problem nicht, aber kann letztendlich dazu führen, dass man von ihnen abhängig wird, da sie das Gehirn manipulieren. Verwendet man die Aromatherapie richtig, dann führt das zu einer verbesserten Schlafqualität und kann letztendlich auch die Schlaflosigkeit beseitigen.

Aromen wirken entspannend und diese Wirkung nutzt die Aromatherapie zur Verbesserung des Schlafens mit ihren entspannenden Düften. Für einen tiefen Schlaf sorgen Düfte wie Lavendel und Vanille, wobei hier auf Aromen zugegriffen werden sollte, die auf natürlicher pflanzlicher Basis bestehen.

Wie wendet man die Aromatherapie an?

Die Aromatherapie um seinen Schlaf zu verbessern kann man verschieden anwenden und für jede Variante erhält man das passende Produkt. So kann man beispielsweise sein Kissen mit dem Duft einsprühen oder ein Duftsäckchen unter bzw. neben das Kissen legen. Egal wie man sich entscheidet, wie man die Dufttherapie angehen will, man sollte sehr sorgfältig den Duft auswählen. Eine weitere Empfehlung ist ein Entspannungsbad in Kombination mit der Aromatherapie oder eine heiße Tasse Kamillentee. Selbst ein Buch zu lesen hilft, das man sich auf den Schlaf vorbereitet.

Foto: © Duchessa

Über wirtschaft

Hier nachlesen ...

Haarverdichtung: So bekommt feines Haar wieder mehr Fülle

Kraftvolles und dichtes Haar steht seit jeher für Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Gesundheit. Doch es sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.