Flakon 660x330 - Designflakons: Damit der Duft auch gut aussieht

Designflakons: Damit der Duft auch gut aussieht

Nicht nur der Duft muss stimmen, damit ein Parfüm bei den Verbrauchern ankommt, sondern auch das Design des Flakons. Erst wenn der Flakon anspricht, dann „riecht das Ganze nach Erfolg“.

Düfte kann man nur riechen …

….wenn da nicht der Flakon wäre. Denn bei diesem wird fast ebenso viel Aufwand beim Design betrieben, wie bei der Entwicklung des Duftes, den er enthält. Der Flakon hat gleich eine doppelte Funktion inne: Durch ihn wird die abstrakte Sinnlichkeit in eine Idee übersetzt und diese in ein Objekt. Besonders viel Spielraum hat der Trend der letzten Jahre eingeräumt: Die Extravaganz. Da wäre beispielsweise der Herrenduft Paco Rabanne Invictus, als Pokal für Sieger geformt ist. „Invictus“ übersetzt bedeutet „der unbesiegbare“ und der Begriff zeigt das Bild eines Helden auf, dem niemand widerstehen kann. Entsprechend ist der Flakon des Parfüms Paco Rabanne Invictus gestaltet: Ein Pokal, den nur Sieger erhalten.

Es ist nicht falsch, wenn behauptet wird, dass die Flakons in der heutigen Zeit echte Kunstwerke sind. Dies ist vor allem daran zu erkennen, dass einige von ihnen sogar als Sammelobjekt gehandelt werden. Von dem Künstler Rene Lalique wurden die bekanntesten und wertvollsten Parfüm Flakons hergestellt. Auf dem Gebiet der Glaskunst zählte er zu den größten Künstlern seiner Zeit. Er lernte Anfang des 19. Jahrhunderts den Parfümeur Francois Coty kennen und kreierte für diesen ab dem Zeitpunkt Parfüm Flakons.

Lalique kreierte einmalige Flakons, aufgrund seiner Kenntnis besonderer Techniken in der Glaskunst. Diese werden noch heute hoch gehandelt. Der Flakon „Tresor de la Mer“ aus dem Jahr 1936 hält den Rekord mit einem Verkaufspreis von 216.000 US-Dollar. Natürlich sind nicht alle Liebhaberdüfte und Flakons so teuer, sondern sind für kleinere Beträge erhältlich. Ebenfalls sind die sogenannten Miniaturdüfte beliebte Sammlerstücke.

Die Idee des Dufts muss verständlich sein

Parfüms richten sich an eine Millionenkundschaft und somit ist es wichtig, dass die Idee des Duftes verständlich sein muss. Ein gutes Beispiel sind hier „verbotene Früchte“ von DKNY BE Delicious. Die kosmopolitische Marke hat sich für das frische, unwiderstehliche und dynamische Eau de Parfüm vom Big Apple in New York inspirieren lassen. Die ikonische Verpackung weist die üppigen und sinnlichen Formen eines Apfels auf, eben die verbotene Frucht von Eden, die nun ihren Weg in die großen Städte der Welt findet.

Doch die Parfüm Flakons sind nur eine junge Entwicklung in der doch so alten Parfum Geschichte. Denn im 18. und 19. Jahrhundert wurden die Düfte für Herren und Damen noch in dünnen Gefäßen verkauft, die Reagenzgläsern glichen. Der „Bienen-Flakon“ in dem Guerlain ab 1853 sein „Eau de Cologne Imperiale“ verkaufte, war eher ein Luxusobjekt und kein Massenprodukt, womit es nur die Reichsten des Landes ansprach. Und da wäre noch ein berühmter Flakon von dem legendären „Chanel No. 5“. Dieses Parfüm für Damen kam 1921 auf den Markt und ist bis heute das erfolgreichste Parfum. Doch diese legendäre Flasche war keine extravagante Kreation, sondern ein für die damaligen Zeiten gebräuchliches Behältnis.

Weitere außergewöhnliche Parfüm Flakons

Hatte der Flakon in den Anfangszeiten auch nur eine funktionale Rolle inne – die Aufbewahrung des Parfüms – so ist ihm heute eine weitaus größere und wichtigere Rolle gegeben worden. Denn er ist nicht nur einfach ein Gefäß, sondern die Flakons, in denen die Düfte enthalten sind, sind wahre Kunstwerke und spiegeln den Duft perfekt wider. Immer wichtiger werden die Designs der Parfüm Flakons sowie die dazu gehörige Umverpackung. Der Grund ist, dass der Parfümmarkt stetig wächst und jeder Hersteller hervorstechen möchte. Bei den Fläschchen für die Parfums handelt es sich um ein wichtiges Marketingwerkzeug. Mittlerweile gibt es viele Designs, die von edel, über außergewöhnlich bis hin zu verrückt gehen. Doch das zahlt sich aus, denn die Parfüms mit auffälligen Flakons bringen große Erfolge für die Hersteller.

Geht es um außergewöhnliche Flakons, dann sind weitere Empfehlungen beispielsweise der Flakon von Viktor & Rolf Flowerbomb. Nicht nur, dass das Parfum für Damen eine echte Duftexplosion ist, sondern auch der Flakon spiegelt dies wieder. Denn der edle Glasflakon präsentiert sich in Form einer Handgranate. Damit ist er ein echter Hingucker. Hier wurde an jedes winzige Design gedacht. Auch der Flakon von Jean Paul Gaultier „Le Male“ ist ein solches Beispiel. Denn das Gefäß ist in Form eines Männertorsos gestaltet und ist einer der bekanntesten Klassiker. Fuer den typischen Matrosen-Look sorgen die weißen Streifen auf dem Flakon. Selbst das Parfum für Damen, bei dem es sich um den weiblichen Pendanten handelt, Jean Paul Gaultier Classique, bleibt dem Design treu. Das Gefäß ist ein weiblicher Frauen-Torso, der mit seinen Rundungen den Inbegriff der Weiblichkeit und somit den Duft perfekt widerspiegelt.

Fazit ist, dass Flakons im besten Fall kleine Kunstwerke sind, die den Charakter des Duftes, den sie enthalten harmonisierend in eine Form bringen.

Hier nachlesen ...

Luxusgueter 310x165 - Der Duft des Luxus

Der Duft des Luxus

Allseits sind Luxusgüter als Statussymbol begehrt und damit sind sie weniger von der Konjunktur abhängig …

schoene Lippen 310x165 - Urlaubsfreude ohne Herpes

Urlaubsfreude ohne Herpes

Eine Urlaubsreise ist in aller Regel mit Stress verbunden: Sind die Impfungen vollständig? Gilt der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.