Diese Unterwäsche darf in der Garderobe eines Mannes nicht fehlen

Diese Unterwäsche darf in der Garderobe eines Mannes nicht fehlen

Dass Unterwäsche auch bei Männern ein wichtiges Thema ist, zeigt die Statistik. Im Jahr 2019 kauften sie im Durchschnitt sieben Unterhosen. Vier Jahre davon waren es allerding noch um 3,5 Stück mehr. Ob das an einer Kaufmüdigkeit oder einfach an der besseren Qualität der Modelle liegt, sei dahingestellt. Heute ist die Auswahl an modischen Boxershorts für Herren und anderen Modellen so groß wie nie zuvor. Sie unterscheiden sich in vielen Faktoren: Es gibt sowohl bunte Varianten als auch klassische weiße oder schwarze Unterhosen.

Interessante Fakten rund um das Thema Unterhosen

Jedes Jahr ermittelt der Verbraucherfokus Bodywear Men der Textilwirtschaft interessante Daten rund um das Thema Unterwäsche für Männer. Dabei werden 1.000 Männer in einer umfangreichen Repräsentativstudie befragt. Auch in dieser Veröffentlichung ist von dem bereits erwähnten Rückgang bei den Käufen zu lesen. Einen Grund dafür sieht die Studie in der Tatsache, dass Männer vermehrt zu unifarbenen Modellen. Bunte oder wild gemusterte Unterhosen sind aktuell weniger in. Zeitlos-elegante schwarze, graue oder weiße Unterhosen werden in der Regel seltener aussortiert. Hier einige weitere interessante Fakten aus dem Bericht.
  • In den letzten Jahren kaufen immer mehr Männer ihre Unterwäsche selbst. 85 Prozent aller Männer geht eigenen Angaben zufolge selbst einkaufen. Vermutlich tragen Männer ihre Unterhosen deutlich länger, als wenn ihre Partner für den Kauf zuständig wären.
  • 70 Prozent der Männer geben an, Unterhosen erst dann zu ersetzen, wenn ein lang gedientes Exemplar kaputt ist
  • Fast drei Viertel aller Befragten kauft Wäsche gerne zum reduzierten Preis ein und sucht gezielt nach Angeboten
  • Pro Unterhose gibt der Durchschnittsmann 7,80 Euro aus.
  • Laut Statistik entscheiden sich mehr als die Hälfte der Männer für sportliche Modelle, Auf dem zweiten Platz ist immer noch der klassische Feinripp zu finden. Das ist wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass Männer immer älter werden
  • Einfarbige Slips, Boxershorts sind auf dem dritten Platz zu finden


Wichtige Kauftipps für Unterhosen

Wenn man bedenkt, dass die Unterhose das erste Kleidungsstück ist, welches ein Mann morgens anzieht und das letzte, welches er abends auszieht, wird klar wie wichtig die Wahl der passenden Unterhose ist. Sie begleitet durch den Tag und macht im wahrsten Sinne des Wortes jeden Schritt mit. Wichtigstes Kriterium ist für die meisten die richtige Passform. Zu bedenken ist, dass nicht jede Unterhosenform zu jeder Figur passt. Dünnen Männern passen klassisch geschnittene Trunks mit längeren Beinen ideal. Meistens sind sie aus hochwertiger Baumwolle gefertigt. Da die angeschnittenen Beine eng anliegen, unterstreichen sie die Silhouette schlanker Männer perfekt. Muskulöse und kräftige Männer sind mit lang geschnittenen Modellen am besten beraten. Dann ist das Gesäß perfekt bedeckt und der Stoff zieht sich nicht in die Pobacken zurück. Dunkele Farben schmeicheln der Figur. Für den perfekten Tragekomfort sorgen Shorts, die nicht eng anliegen. Wer am Bauch etwas Fett angesetzt hat, entscheidet sich am besten für unifarbene Unterhose: Sie betonen die Problemzone weniger. Wie so manche klassische und verrückte Socken für Herren sind weite Boxershorts meistens aus reiner Baumwolle gefertigt. Einer der Vorteile ist, dass man diese Modelle meistens bei 60 Grad waschen kann. Oft greifen Hersteller jedoch auf einen Material Mix aus Baumwolle und Kunstfaser zurück. Schon ein geringer Elasthan Anteil sorgt dafür, dass sie auch nach mehrmaligem Waschen nicht ausleiern. Ein weiterer Vorteil leichter Kunstfaser Mischungen mit Microfaser ist, dass sie Gerüche weniger annehmen. Atmungsaktive Unterwäsche für Sportler enthalten Silberione, die Feuchtigkeit nach außen leiten.

Socken für jeden Anlass

Ein weiteres wichtiges Utensil in der Garderobe jedes Mannes sind Socken. Sie begleiten auf Schritt und Tritt durch den Alltag und sind meistens das zweite Kleidungsstück, dass sich Mann morgens überstreift. Ebenso wie bei der Unterwäsche gibt es auch bei Socken unzählige Modelle. Vom Material hier sind Modelle aus Baumwolle mit einem Polyesteranteil zu empfehlen. Der Anteil an Kunstfaser verhindert Schweißfüße und leitet Flüssigkeit gut weiter, ohne sie aufzusaugen. Das ist mit ein Grund, warum Sportsocken einen besonders hohen Anteil an Kunstfaser aufweisen. Am Bund sind Socken mit Elasthan versetzt, was dafür sorgt, dass sie nicht herunterrutschen. Für den Winter bieten sich dicke Modelle aus Schurwolle an: Sie sind atmungsaktiv und elastisch und sorgen dafür, dass Füße auch bei Minusgraden warm bleiben. Wichtig ist beim Sockenkauf auf eine Verstärkung an der Ferse und an den Zehen zu achten. Hochwertige Modelle bieten in diesen sensiblen Bereichen, die großer Reibung ausgesetzt sind, leichte Unterstützung. Diese Belastungszonen sind weich verstärkt und bilden trotz größerer Beanspruchung keine Falten. Ein wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung ist der Verwendungszweck: Lustige Bier Socken oder Modelle mit anderen Spaßmotiven eignen sich ideal für die Freizeit. Sie werden jedes Mal zum Hingucker, wenn die Hose hochrutscht und den Blick auf die farbenfrohe Socke preisgibt. Für den Sport sind spezielle Funktionssocken ideal, die Flüssigkeit nach außen leiten und Faltenbildung vorbeugen. Passend zum Business Outfit wählen Männer gerne klassische graue oder schwarze Socken. Foto: © dedoles.de

Hier nachlesen ...

Mit richtiger Ernährung und guter Pflege zur schönen Haut

Mit richtiger Ernährung und guter Pflege zur schönen Haut

In der heutigen Gesellschaft spielt das äußere Erscheinungsbild eine wichtige Rolle – so setzen sich …

Parfüm: Tipps und Tricks damit es besonders lange hält

Parfüm: Tipps und Tricks damit es besonders lange hält

Die Düfte einer Frau sind manchmal viel essentieller als die der Herren. Je nachdem wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.