Weihnachtsgeschenke aus der Parfümerie

Weihnachtsgeschenke aus der Parfümerie

Jedes Mal wenn sich das Jahr zu Ende neigt und die Adventszeit anbricht stellt sich die Frage nach den passenden Geschenken für das große Fest. Egal ob für Teenager, für Frauen oder Männer, in der Parfümerie gibt es eine große Auswahl an Präsenten, die unter dem Baum Freude bereiten. Immerhin sind Parfums, Naturkosmetik und Badezusätze Geschenke, die immer willkommen sind. Nicht immer möchte man sich hochwertige Produkte leisten, weil sie vielleicht nicht dem Preisrahmen entsprechen. Umso größer ist die Überraschung, wenn man genau jene Produkte zu Weihnachten geschenkt bekommt.

Kosmetika als Weihnachtsgeschenke werden immer beliebter

Aktuelle Zahlen belegen es: Parfums & Co werden als Weihnachtsgeschenke immer beliebter. Kein Wunder denn der Stress im Alltag scheint jedes Jahr zuzunehmen. Viele fühlen sich von der Mehrfachbelastung mit Familie, Job und Haushalt überfordert. Kosmetika, Wellnessprodukte und Parfums sind eine perfekte Möglichkeit, um ein wenig auf sich selbst zu achten. Wer seinen Verwandten, dem Partner oder den Kindern eine kleine Auszeit verschaffen möchte, verschenkt Produkte aus der Parfümerie. Der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel (IKW) hat im November 2020 eine umfangreiche Umfrage gestartet. Demnach haben fast die Hälfte aller Männer im Alter zwischen 18 und 29 Jahren angegeben, heuer zu Weihnachten Kosmetika verschenken zu wollen. Viele davon, nämlich 60 Prozent, haben auch in der Vergangenheit schon einmal Kosmetika unter dem Weihnachtsbaum überreicht. Junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren verschenken besonders gerne Pflegeprodukte für die Schönheit. Hier noch einige weitere Details, die aus der Umfrage herausgegangen sind:
  • 85 Prozent aller Deutschen verschenken gerne Parfums und andere Düfte
  • Bei jungen Frauen zwischen 18 und 22 Jahren sind Kosmetikprodukte wie Lidschatten, Mascara, Lippenstifte etc. beliebt (73 Prozent dieser Altersgruppe verschenken Kosmetika)
  • Jüngere haben noch mehr Freude an Kosmetikprodukten wie ältere (61 Prozent der 50-jährigen lieben Kosmetika als Geschenk, drei Viertel der 18 bis 29-jährige freuen sich darüber)
  • Eine andere Umfrage aus dem Jahr 2018 zeigt, dass Parfums zu 63 Prozent verschenkt werden, Sets sind mit 45 Prozent ebenfalls beliebt, gefolgt von Pflegeprodukten mit 33 Prozent und After Shave und anderen Rasierprodukten mit 24 Prozent.


Parfums zu Weihnachten verschenken – so gelingt es

Parfums als Weihnachtsgeschenk können eine große Überraschung sein, jedoch auch zum Flop werden. Dann nämlich, wenn man den falschen Duft wählt. Je genauer man die zu beschenkende Person kennt umso leichter fällt die Entscheidung. Einige Frauen verwendet seit vielen Jahrzehnten denselben Duft. In diesem Fall ein völlig anderes Parfum zu verschenken kann möglicherweise wenig willkommen sein. Denn immerhin identifiziert man sich mit dem Duft und er ist ein markantes Merkmal der Persönlichkeit geworden. Andere Frauen wiederum experimentieren gerne und lieben es, den Duft je nach ihrer persönlichen Stimmung auszuwählen. Wichtig bei der Wahl eines Parfums als Weihnachtsgeschenk ist zu wissen, dass es aus mehreren Komponenten besteht. Jenen Geruch, den man nach den ersten Minuten nach dem Auftragen auf der Haut wahrnimmt, wird als Kopfnote bezeichnet. Sie besteht aus leichtflüchtigen Duftstoffen und verfliegt bereits nach einigen Minuten. Nach dieser ersten Duftphase ist die Herznote wahrzunehmen. Sie ist bei hochwertigen Produkten mehrere Stunden zu riechen. Danach bleibt noch die Basisnote übrig. Generell gibt es ganz verschiedene Duftnoten: Frisch riechen Parfums mit Zitrusnoten, die oft mit lieblichen Blüten kombiniert werden. Blumige Düfte mit Rose, Jasmin oder Orangenblüten passen zu weiblichen Typen. Würzig und herb duften orientalische Parfums. Außerdem gibt es noch den Gourmand-Duft: Er erinnert an Essbares wie Schokolade, Honig, Vanille oder Zuckerwatte.

Geschenksets bereiten Freude

Gerade vor Weihnachten bringen viele Hersteller von Parfum- und Pflegeartikel verschiedene Sets heraus, die sich perfekt als Weihnachtsgeschenk eignen. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Freude bereiten zum Beispiel Badezusätze: In den Sets sind kleine Flaschen verschiedener Salze oder Ölen enthalten. Unter anderem sind in einer Box zum Beispiel Zusätze mit anregenden, entspannenden und durchblutungsfördernden Substanzen verpackt. Doch auch bei Kosmetika gibt es schön verpackte Geschenkesets, die zum Beispiel verschiedene Lippenstifte oder Nagellacke enthalten. Gut kommen auch Sets mit verschiedenen Cremen an. Einer der großen Vorteile von Geschenksets ist, dass sie meistens bereits ansprechend verpackt sind. Manche Hersteller verwenden dafür zum Beispiel kleine Weidenkörbe oder Eisendosen. Als Alternative bietet sich an, in der Drogerie Duschgels, Cremen, Kosmetika und ähnliche Produkte zu kaufen und sie selbst zu verpacken. Ein kleiner Geschenkkorb mit hochwertigen Pflegeprodukten bereitet garantiert Freude. So ist es möglich, das Set an den Geschmack der zu beschenkenden Person anzupassen. Selbst zusammengestellte Geschenkekörbe eignen sich für Männer und für Frauen.

Fazit

Wer seinen Liebsten zu Weihnachten eine kleine Auszeit schenken möchte, ist mit Kosmetika und Pflegeprodukten bestens beraten. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Parfums, die durch den Tag begleiten. Heute gibt es zahlreiche Düfte vom blumigen bis hin zum orientalischen Geruch. Auch Make-Up und Cremen mit pflegenden Inhaltsstoffen sind als Geschenk beliebt. Fertig zusammengestellte Sets sind fix und fertig verpackt und können direkt in einer ansprechenden Dose oder einem schön dekorierten Karton überreicht werden.

Hier nachlesen ...

Mit richtiger Ernährung und guter Pflege zur schönen Haut

Mit richtiger Ernährung und guter Pflege zur schönen Haut

In der heutigen Gesellschaft spielt das äußere Erscheinungsbild eine wichtige Rolle – so setzen sich …

Parfüm: Tipps und Tricks damit es besonders lange hält

Parfüm: Tipps und Tricks damit es besonders lange hält

Die Düfte einer Frau sind manchmal viel essentieller als die der Herren. Je nachdem wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.